MSC Musica - Schiffsportrait & Reiseführer

MSC Musica – eine italienische Sinfonie

Die expandierende italienische Familienreederei MSC stieg 1980 in das Kreuzfahrtgeschäft ein. Heute gehört sie mit dreizehn weltweit operierenden Passagierschiffen zu den großen Kreuzfahrtanbietern am Markt. Zwei weitere Schiffe, die MSC Seaside und die MSC Seaview befinden sich im Bau. Das Hauptgeschäft macht MSC jedoch mit seiner Flotte von 480 Containerschiffen. Auf dem globalen Frachtschiffmarkt nimmt die Reederei damit den zweiten Platz nach dem dänischen Containerriesen Maersk ein.

Die MSC Musica ist das erste von vier Schiffen der „Musica-Klasse“. Als sie im Jahr 2006 vom Stapel lief, war sie das neueste und größte Kreuzfahrtschiff der Reederei. Ihre drei Schwesternschiffe sind die MSC Orchestra, die MSC Poesia und die MSC Magnifica. Inzwischen wurden größere Schiffe gebaut und noch größere sollen folgen, doch die MSC Musica hat ihren Zauber nicht verloren.

Das Schiff ist elegant, großzügig geschnitten und gut gepflegt. Jede einzelne Räumlichkeit steht unter einem eigenen farblichen Motto. Die Erbauer des Schiffes sparten nicht an erstrangigen Materialien wie italienischem Marmor, edlen Hölzern oder hochwertigen Fliesen - das Markenzeichen „Design made in Italy“ spricht für sich.

Die bei jüngerem Publikum beliebten Erlebniswelten und Wasserrutschen, mit denen die neueren Schiffe ausgestattet sind, werden Sie hier nicht finden, dafür aber ein hochmodernes Fitnessstudio, ein wunderschönes großes Spa mit exzellentem Angebot, viele Bars, gemütliche Shops, ein Casino und ein tolles Theater mit einem beeindruckenden Ensemble. An Bord der MSC Musica genießen Sie ein abwechslungsreiches und erstklassiges Unterhaltungsprogramm.

Ein Highlight ist das original balinesische Spa mit einer Fläche von über 1.000 qm, an das sich das imposante Pooldeck anschließt. Doch auch das prunkvolle Schiffstheater, die zahlreichen Bars, Restaurants und Shops bieten Ihnen genug Abwechslung. Sportbegeisterten steht ein Fitnesscenter und Außen-Sportbereiche zur Verfügung und Kinder und Jugendliche haben ihre eigenen beaufsichtigten Bereiche.

Der Service für deutsche Gäste beinhaltet unter anderem deutschsprachige Bordhostessen, deutsche Borddurchsagen, deutschsprachige Landausflüge, deutsche Menükarten oder deutsche Tageszeitungen.

Flagge Panama
Baujahr 2005
Höchstgeschwindigkeit 22,0 kn
Maschine Dieselelektrischer Antrieb, 5 Wärtsilä Dieselmotoren
Länge, Breite, Höhe 293,8 m/32,2 m/59,64 m
Tiefgang max. 7,85 m
Decks 16, davon 13 Passagierdecks
Anzahl Passagiere 2.550 (bei Doppelbelegung)
Kabinenanzahl 1.275
Besatzung 1.014

MSC Cruises wirbt mit der Qualität seiner Küche. Dieses Jahr holte MSC den internationalen Spitzenkoch Roy Yamaguchi ins Unternehmen und erweitert damit die Zusammenarbeit mit renommierten Küchenchefs wie Carlo Cracco, Jean-Philippe Maury und Jereme Leung.

MSC Kreuzfahrtschiffe gehen auf die unterschiedlichen Ernährungsbedürfnisse ihrer Passagiere ein.

Auf den Schiffen der Musica Klasse werden komplett glutenfreie Menüs nach den Vorschriften der italienischen Zöliakie -Gesellschaft zubereitet.

Die Speisekarte beinhaltet rein vegetarische Gerichte sowie spezielle Kindermenüs. Das Entertainment-Team gestaltet die allabendlichen Kinder Dinner mit einem speziellen Unterhaltungsprogramm aus und macht sie bei den Kindern so zu einem beliebten Event.

Koschere Mahlzeiten und Halal-Gerichte werden ebenfalls bereitgestellt, müssen aber zwei Monate vor Reisebeginn angefragt werden.

Restaurants

Das Abendessen wird in den beiden Hauptrestaurants, dem „L’Oleandro“ auf Deck 5 und dem „Le Maxim’s“ auf Deck 6 serviert und ist im Reisepreis inbegriffen. Wählen Sie zwischen einem frühen Abendessen um 18:15 Uhr und einem späten Abendessen um 20:30 Uhr. (Die Zeiten können dem Fahrplan entsprechend verändert werden). Das „L’Oleandro“ kann 720 Gäste bewirten, das fast gleichgroße „Le Maxim’s“ 714 Gäste. Für das Dinner gilt eine feste Sitzordnung, die zu Beginn der Kreuzreise festgelegt wird. Die Restaurantmitarbeiter werden Sie so platzieren, dass Sie auf keine Sprachbarrieren während des Tischgespräches stoßen sollten. Das „L’Oleandro“ ist in warmen Brauntönen gehalten und hat eine elegante Bestuhlung mit hübschen Rückenlehnen aus Holz. Die Wände bedecken großflächige Blumenmuster, ebenfalls in braun. Im „Le Maxim’s“ herrscht die Farbe weinrot. Die Einrichtung besteht aus weinroten Polsterstühlen vor hellen Holzsäulen und roten Lederelementen an den Wänden. Im „L’Oleandro“ wird auch Frühstück und Mittagessen serviert während das „Le Maxim’s“ nur zum Dinner öffnet.

Alternativen sind die Cafeteria „Gli Archi“ auf Deck 13, das vom Frühaufsteher-Kaffee bis zum Mitternachtssnack mit kleinen Pausen fast durchgängig geöffnet hat.

Kulinarisch lohnenswert ist ein Besuch in den Spezialitäten-Restaurants des Schiffes (gegen Zuzahlung). Die kleine „Kaito Sushi Bar“ in minimalistischem japanischen Design öffnet mittags als auch abends und besticht mit einem reichhaltigen Angebot an heißen und kalten japanischen Köstlichkeiten. Auf Deck 13, innerhalb der Cafeteria, finden Sie das „Il Giardino Steakhaus“ mit einem Angebot an Fleisch- und Meeresspezialitäten.

Schließlich steht Ihnen auch der Zimmerservice rund um die Uhr zur Verfügung und serviert Ihnen entweder morgens das Frühstück auf die Kabine oder bereitet kleine kalte und warme Snacks zu.

Bars

Die „Il Tucano Lounge“ und die clubartige „Crystal Lounge“ sind die beiden Show Lounges der MSC Musica. Die „Il Tucano Lounge“ ist abends sehr belebt und auch tagsüber findet hier ein Großteil der Veranstaltungen statt.

Die „Blue Velvet Bar“ liegt innerhalb der Mini Mall und bietet sich für eine kleine Kaffeepause an. Holz und eine samtblaue Bestuhlung dominieren das Dekor. Unterhaltung wird in Form von Live-Musik, kleinen Kochshows oder Vorführungen über Kunsthandwerk geboten.

Die „Diamond Bar“ und die „Golden Bar“, ebenfalls auf Deck 6, sind am Eingang zum Hauptrestaurant Le Maxim’s gelegen. Sie sind die beiden Cocktail Bars des Schiffes mit jeweils 45 Sitzplätzen. Sie werden auch gerne für einen Aperitif vor dem Dinner genutzt.

Weinliebhaber sollten die „L’Enoteca“ Wein Bar auf Deck 7 besuchen. Wählen Sie aus mehr als 75 italienischen Weinen! Zu ruhiger Klaviermusik finden hier exzellente Wein-Degustationen statt. Die Verkostungen werden von einem wechselnden Sortiment an Snacks begleitet.

Die „Bar della Cascata“ befindet sich im Atrium, welches sich über drei Decks in die Höhe streckt. Sie schließt sich an die Rezeption an und trägt ihren Namen wegen der skurrilen Signatur des Foyers: ein durchsichtiger Konzertflügel auf einem durchsichtigen Untergrund über einem Wasserfall. Der Flügel ist nicht nur Dekoration, so dass Ihnen hier auch Livemusik geboten wird.

Zigarrenliebhaber schätzen die „Havana Club Lounge“. Lassen Sie sich in einem der wuchtigen goldgelben Ledersessel nieder, wählen Sie zwischen den dominikanischen, kubanischen oder italienischen Zigarren und genießen Sie diese zusammen mit einem passenden Glas Whisky.

Die „Blue Marlin Bar“ und die „Laguna Bar“ sind die beiden Pool Bars, welche die Gäste an den Außenpools auf Deck 13 bedienen. Vor allem die „Laguna Bar“ ist wegen ihrer echt italienischen Eiscreme sehr beliebt.

Suiten

Jede der 18 luxuriösen Suiten der MSC Musica bietet ihrem Gast einen 31 qm großen privaten Balkon, einen extra geräumigen Kleiderschrank und ein ausladendes Doppelbett. Das Hotelpersonal wandelt das Doppelbett auf Anfrage in zwei Einzelbetten um. Bäder sind wahlweise mit einer Badewanne oder einer Dusche ausgestattet. Außerdem gehören eine Klimaanlage, ein interaktiver Fernseher (auch mit deutschen Programmen), Telefon, Safe und Minibar zur Ausstattung. WLAN Pakete buchen Sie bitte gesondert, denn die Internetverbindung über Satellit ist nicht im Reisepreis enthalten.

In den Suiten reisen Sie mit dem Aurea-Tarif, durch den Sie in den Genuss von verschiedenen Vorzügen kommen. Hierzu gehören der Zutritt zum privaten Sonnendeck, ein unlimitiertes Getränkepaket und ein unbegrenzter Zugang zum Thermal Spa. Im Spa genießen Sie eine Gratis-Massage ihrer Wahl.

Balkonkabinen

Die MSC Musica hat insgesamt 809 Balkonkabinen mit einer Fläche von 17 qm bis 39 qm. Die Ausstattung besteht aus einer Klimaanlage, einem interaktiven Fernseher (auch deutsche Programme), Telefon, Safe, Minibar, sowie Bad mit Dusche. Ausgenommen in den Kabinen für Gäste mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität können die Doppelbetten in zwei Einzelbetten umgebaut werden. Balkonkabinen des Bella Tarifes befinden sich auf den tieferen Decks 8-10. Wenn Sie mit dem Aurea- oder dem Fantastica-Tarif reisen, wählen Sie zwischen den oberen Kabinen inklusive extra geräumiger Familienkabinen. Eine Internetverbindung (über Satellit) ist nicht im Reisepreis enthalten, aber Sie haben vor Reisebeginn oder an Bord die Möglichkeit, Internetpakete unterschiedlichen Datenvolumens zu buchen.

Kabine mit Meerblick

In 173 Außenkabinen haben Sie durch ein großes Bullauge einen freien Blick auf das Meer. Die Kabine ist 16 qm bis 17 qm groß, hat eine Klimaanlage, einen interaktiven Fernseher, Telefon, Safe, Minibar und ein Bad mit Dusche. Schiffsinternet über Satellit buchen Sie zusätzlich zum Reisepreis hinzu. Das Personal wandelt auf vorherige Anfrage gerne das Doppelbett in zwei Einzelbetten um, ausgenommen in den Kabinen für Gäste mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität.

Kabine mit Meerblick, teilweise Sichteinschränkung

Auf Deck 8 sind im Außenbereich die Rettungsboote der MSC Musica installiert und beschränken hier in den Außenkabinen der Kategorie Bella die Sicht. Ansonsten sind diese Kabinen baugleich mit anderen Außenkabinen: Die Grundfläche beträgt 16 qm bis 17 qm, die Ausstattung beinhaltet eine Klimaanlage, einen interaktiven Fernseher, Telefon, Safe, Minibar und ein Bad mit Dusche. Schiffsinternet über Satellit kann zum Reisepreis hinzu gebucht werden. Auf vorherige Anfrage baut das Kabinenpersonal gerne das Doppelbett in zwei Einzelbetten um.

Innenkabine

Sehr aktive Gäste, die vor allem das Unterhaltungsangebot des Schiffes und die Landgänge nutzen, entscheiden sich häufig für eine der 275 Innenkabinen. Die Grundfläche beträgt zwischen 13 qm und 20 qm. Auf Anfrage können Sie das Doppelbett in zwei Einzelbetten umwandeln lassen, ausgenommen in Kabinen für Gäste mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität. Die Räume sind mit einer Klimaanlage, einem interaktiven Fernseher, Telefon, Safe, Minibar sowie Bad mit Dusche ausgestattet. Der Internetzugang (eine Satellitenverbindung) ist kostenpflichtig. Internetpakete buchen Sie vor Reisebeginn oder an Bord.

Sportbegeisterte trainieren auf den vier obersten Decks der MSC Musica. Sie brauchen keine Abstriche an Ihrem gewohnten Sportprogramm befürchten, denn Fitnessmöglichkeiten bietet die MSC Musica zur Genüge.

Auf Deck 16, gleich hinter dem Schiffsschornstein, liegt das 474 qm große Sport Center mit dem Freiluft-Tennisplatz (der Tennisplatz ist kleiner als standardmäßige Tennisplätze). Sie können hier außerdem Fußball, Basketball oder Volleyball spielen.

Ein Deck tiefer, auf Deck 15, befinden sich eine gut beleuchtete Minigolf-Bahn mit fünf Löchern und eine Shuffleboard-Bahn. Die Bahnen liegen ebenfalls im Außenbereich. Im Spielbereich für Kinder und Jugendliche auf Deck 14 gibt es eine zweite Shuffleboard-Bahn.

Im vorderen Bereich von Deck 14 können Sie auf der Power Walking Bahn um das offene Pool Deck herum walken oder joggen. Eine Runde beträgt 240 m. Weiter hinten ist ein Golf-Übungsnetz aufgebaut.

Das Vorschiff auf Deck 13 beherbergt das Fitnessstudio. Das Sportstudio ist nicht sehr groß, dafür sind aber Geräte für alle Muskelgruppen vertreten und zusätzlich steht eine Auswahl an freien Gewichten zur Verfügung. Auch die Kardiogeräte sind auf dem neuesten Stand. Sie können laufen, steppen oder Fahrrad fahren. MSC arbeitet mit dem Sportgerätehersteller „Technogym“ zusammen, der das gesamte Sportstudio ausgestattet hat.

Dank der Panoramafenster des Fitness Centers genießen Sie während des Trainings eine fantastische Aussicht - ähnlich der, welche die Brückenbesatzung ein Deck tiefer hat. Das Personal ist Ihnen bei der Erstellung eines individuellen Trainingsplanes behilflich und organisiert regelmäßig Fitnesskurse wie Pilates, Spinning oder Stretching. Sie können auch einen Personal Trainer buchen.

Wenn Sie das Fitnessstudio durch das Spa verlassen, gelangen Sie auf das Pool Deck. Die beiden Freiluft Pools sind mit Meerwasser gefüllt und groß genug zum Schwimmen. Im Außenbereich stehen mehrere Tischtennisplatten wie auch Tischfußball zur Verfügung.

Auf Deck 13 betreten Sie die exotische Welt des original balinesischen Spas. Goldfarbene Buddha-Statuen, orientalische Ornamente, Rundbögen und Mosaiken mit fernöstlichen Motiven dekorieren das über 1000 qm große Areal. Das Interieur ist luxuriös: Marmor, hochwertige Fliesen, Edelholz und Fenster, die von der Decke bis zum Boden reichen. Es dominieren warme Farbtöne.

Das Thermal Spa besteht aus drei Whirlpools, zwei Türkischen Bädern und zwei Saunen (keine gemischten Saunen oder Bäder). Von den drei Whirlpools aus bietet sich Ihnen ein weiter Blick aufs Meer. Ein Team balinesischer Fachkräfte erwartet Sie mit einem breitgefächerten Angebot an Massagen, Körper- und Gesichtsbehandlungen und klassischen entspannenden Anwendungen wie Thalasso oder Aromatherapie. Selbstverständlich gehört auch ein Schönheitssalon dazu. Neben Haar Stylisten und Fachkräften für Maniküre/Pediküre vervollständigt ein Spa-Doktor das Team. An diesen können Sie sich wenden, wenn Sie eine faltenfüllende oder hautstraffende Behandlung planen. Außerdem werden Ihnen hochmoderne nicht-invasive Schönheitsbehandlungen wie zum Beispiel die Q-Frequenz-Therapie oder die Elektroporation angeboten.

Dem Spa angegliedert ist das Fitnessstudio. Durch die Panoramafenster wirkt der Bereich hell und weit und belohnt die Sporttreibenden mit einer grandiosen Aussicht.

Nach dem Saunagang oder zwischen den Trainingseinheiten im Fitness-Center bietet Ihnen die Spa-eigene Vitaminbar alkoholfreie Cocktails und Heißgetränke.

Da der Zugang zu den meisten Bereichen des Spas an ein Wellnesspaket gebunden ist, empfiehlt sich wegen der Preisvorteile eine Buchung vor Reisebeginn. Bereits das kleinste Paket sichert Ihnen den Zugang zum Thermal Spa für die Dauer Ihrer Kreuzfahrt sowie eine 30 minütige Bali-Massage.

Deck 13 wird wahrscheinlich zu einem Ihrer Lieblingsdecks werden, denn hier erwartet Sie das wunderschön designte Poolareal der MSC Musica.

„Copacabana“ ist der größere der beiden Außenpools. Flankiert wird er von zwei Whirlpools und einem kleineren runden flachen Pool von 0,10 m Tiefe. „Copacabana“ selbst ist zwischen 1,70 m und 1,90 m tief. Die Bedienung erfolgt von der „Blue Marlin Bar“. Hinter einem Rondell, auf dem Sonnenliegen aufgestellt sind, liegt die „La Spiaggia Pool Area“. Zu diesem Pool gehören ebenfalls zwei Whirlpools. Bedient wird er von der „Laguna Bar“, welche leckere italienische Eiscreme anbietet. In der Nähe von „La Spiaggia“ liegt die Freiluftbühne, auf der verschiedene Animationsprogramme und auch Kunsthandwerks- oder Kochvorführungen dargeboten werden. Das Pooldeck ist nicht von einem fahrbaren Magrodome überdacht, dadurch wirkt es sehr großzügig.

Der dritte Pool des Schiffes ist der Kinderpool im Außenspielbereich auf Deck 14 mit einer Tiefe von 0,10 m.

Auf der MSC Musica gibt es noch drei weitere Whirlpools im vorderen Bereich von Deck 13 auf der Backbordseite. Sie gehören zum Thermal Spa und liegen direkt hinter den Panoramafenstern, so dass Sie von dort aus einen herrlichen Blick über das Meer haben. Der Zugang zum Thermal Spa ist nur in Verbindung mit einem Wellnesspaket möglich.

Die Reederei MSC ist sehr stolz auf das kinderfreundliche Angebot ihrer Kreuzfahrtschiffe. Das „Kids Sail Free“ Programm von MSC ermöglicht es Kindern, bis zu ihrem vollendeten siebzehnten Lebensjahr in der Kabine ihrer Eltern gratis mitzureisen.

An Bord sind die Kinder und Jugendlichen in verschiedene Altersgruppen eingeteilt. Kinder zwischen drei und sechs Jahren melden sich im „Mini Club“ an, Kinder von sieben bis elf Jahren im „Junior Club“. Wie auf jedem MSC Kreuzfahrtschiff ist ihr Spielbereich nach einem bestimmten Motto ausgestaltet. Auf der MSC Musica ist es die Weltraumfahrt und so heißt der Kinder Club auch „Space Trip“. Das unterhaltsame wie auch pädagogisch wertvolle Spielzeug ist vom Hersteller Chicco. Die Spielanlage im Außenbereich bietet Klettergeräte, einen Kinderpool und Rutschen. Natürlich sind alle Bereiche beaufsichtigt. Das Entertainment Team organisiert verschiedenste Aktivitäten, von Sportspielen, Gruppenaktivitäten, Tanzaufführungen bis hin zum klassischen Malen und Basteln. Einmal pro Kreuzfahrt gibt es den LEGO-Tag, an dem auch die Eltern gerne teilnehmen können. Eltern sind auch sehr herzlich zur Kinderparade im Schiffstheater, zum Familien-Kochkurs oder zur Märchenstunde eingeladen.

Neu ist der Baby-Care Service für Kinder zwischen einem und drei Jahren. An Seetagen können die Eltern ihre Kinder von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr oder von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr von erfahrenen Betreuern beaufsichtigen lassen und sich selbst eine Entspannung gönnen.

Die Bereiche für Teenager sind ebenfalls beaufsichtigt, für sie gibt es auf Deck 14 den „Young Club“ (12-14 Jahre) und den „Teens Club“ (15-17 Jahre). Hier können sie sich mit ihren neuen Freunden treffen oder sich im Video Raum mit Wii oder Xbox Spielen die Zeit vertreiben. Teenager haben ihre eigenen Unterhaltungsprogramme wie zum Beispiel sportliche Wettbewerbe, Ratespiele, Tanzunterricht (MTV-Stil), Karaoke und Talentshows. Zu den neuesten wöchentlichen Teens-Veranstaltungen zählen die „MSC Generation Award“ Teenager-Talentshow und die „Teenager Ballnacht“. Und das Spa bietet eine Haar- und Schönheitsbehandlung für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren.

Deck 4 „Andante“

Auf diesem Deck befinden sich die vier Tenderplattformen. Von hier aus werden Sie in bequemen Tendern an Land und wieder zurück zum Schiff übergesetzt. Manchmal hat das Schiff keine Pier zum Festmachen, sondern muss vor Anker gehen.

Der restliche Bereich gehört zu den Arbeits- und Aufenthaltsräumen der Crew und ist für Sie leider nicht zugänglich.

Deck 5 „Grazioso“

Im vorderen Decksbereich liegen Kabinen der Kategorie Fantastica und zwei Bella-Innenkabinen. Wenn Sie an den Kabinen vorbei in Richtung des Buges gehen, kommen Sie auf der Backbordseite zum „Medical Center“. Der vorderste Teil gehört zum Schiffstheater. Mittschiffs befindet sich die Empfangshalle, das dreistöckige Atrium. Die Rezeption ist rund um die Uhr mit Hotelfachkräften besetzt. Der Rezeption angeschlossen ist die „Bar della Cascata“. Im hinteren Teil des Decks liegt eines der beiden Hauptrestaurants, das „L’Oleandro“ Restaurant.

Deck 6 „Brillante“

Das zweite Hauptrestaurant der MSC Musica ist das „Le Maxim’s Restaurant“. Es liegt ganz achtern. Die beiden Cocktailbars „The Golden Bar“ und „The Diamond Bar „flankieren den Eingang des „Le Maxim’s“. Für Shopping-Touren gibt es eine Mini-Mall mit einer Boutique, Parfümerie, einem Juwelier und einem Geschäft für Accessoires. Die Blue Velvet Bar ist der Ruhepunkt innerhalb der Mall.

In der MSC Travel Agency informieren Sie sich über Landausflüge und können diese dort gleich buchen.

Vor allem ein Besuch im vorderen Teil sollte auf Ihrem Programm stehen: Dort liegt nicht nur die „Il Tucano“ Show Lounge mit eigener Bühne und Tanzfläche, sondern Sie finden auch das Highlight: das Schiffstheater „Teatro La Scala“, welches jeden Abend zwei Shows im Broadway Stil darbietet.

Deck 7 „Maestoso“

Im vordersten Teil liegen die Ränge des Schiffstheaters „Teatro la Scala“. Wenn Sie das Theater verlassen, gelangen Sie in das „San Remo Casino“, welches mit allen Spielkategorien wie dem „Kleinen Spiel“ (Automatenspiele), Glücksspielen und Kartenspielen (Roulette, Black Jack, Poker) ausgestattet ist. Dahinter befinden sich, von der „Art Gallery“ eingerahmt, die Bibliothek und ein kleiner ruhiger Kartenraum.

Das Spezialitätenrestaurant „Kaito Sushi Bar“ begrüßt Sie mittschiffs, ebenso wie der exklusive „Havana Club Zigarrenraum“ und das „Cyber Cafe“.

Photo Shop und Photo Gallery sind achtern auf der Steuerbordseite zu finden, die „L’Enoteca“ Wein-Bar gegenüber auf der Backbordseite. Im Heck unterhält Sie die „Crystal Lounge“ mit Live Shows und Bands, zu deren Musik Sie auf der angegliederten Tanzfläche tanzen können.

Deck 8 „Forte“

Deck mit Passagierkabinen:
Balkonkabine Fantastica, Balkonkabine Bella, Kabine mit Meerblick Fantastica, Außenkabine mit Sichteinschränkung Bella, Innenkabine Bella. Die Sichteinschränkung wird durch die Rettungsboote verursacht, welche auf Deck 8 installiert sind.

Deck 9 „Intermezzo“

Deck mit Passagierkabinen:
Balkonkabine Fantastica, Balkonkabine Bella, Innenkabine Bella

Deck 10 „Minuetto“

Deck mit Passagierkabinen:
Balkonkabine Fantastica, Balkonkabine Bella, Innenkabine Bella

Deck 11 „Adagio“

Deck mit Passagierkabinen:
Balkonkabine Fantastica, Innenkabine Fantastica, Innenkabine Bella.

Deck 12 „Virtuoso“

Deck mit Passagierkabinen:
Balkonkabine Aurea, Balkonkabine Fantastica und Innenkabine Fantastica.

Deck 13 „Vivace“

Ganz vorne ist das luxuriöse Spa-Areal mit Fitnessstudio, Schönheitssalon und Thermal Spa. Das Thermal Spa bietet Sauna, Türkisches Bad und Whirlpools mit Meerblick.

Wenn Sie ins Freie treten, stehen Sie auf dem Außenpool-Deck. Zu jedem der beiden großen mit Meerwasser gefüllten Pools gehören zwei Whirlpools sowie eine eigene Bar. Die „Laguna Bar“ führt köstliche italienische Eiscreme.

Als Nächstes gelangen Sie in die „Gli Archi Cafeteria“. Innerhalb des Gli Archi liegt das „Il Giardino“ Restaurant (Steakhaus und Meeresspezialitäten).

Deck 14 „Capriccio“

Vorne liegen Kabinen der Kategorien Balkonkabine Aurea und Innenkabine Fantastica. Dahinter umrundet eine 240 m lange Joggingbahn das Pool Areal, welches sich ein Deck tiefer befindet. Ein Golf-Übungsnetz schließt sich an. Am Heck befindet sich der Nachtklub, die „Q 32“ Disko.

Der andere Deckbereich ist speziell für Kinder und Jugendliche. Es gibt Freizeitmöglichkeiten für jede Altersstufe: den Baby Club, den Mini Club „Space Trip“, den Juniors- und den Teens Club, einen großen Freiluftspielplatz mit Planschbecken, eine Shuffleboard-Bahn und einen Raum mit Videospielen („Video Arcade“).

Deck 15 „Cantata“

Auf diesem Deck finden Sie hinter dem Schiffsschornstein eine Minigolf- und eine Shuffleboard-Anlage. Im vorderen Teil liegen Aurea-Balkonkabinen, Aurea-Suiten sowie zwei Innenkabinen der Kategorie Fantastica.

Deck 16 „Sport“

Dieses Deck ist ebenfalls nicht durchgängig, sondern besteht aus einem vorderen Teil mit Sonnendeck („Exklusive Solarium“) sowie einem achteren Teil, der hinter dem Schiffsschornstein den großen Outdoor-Sportbereich mit Basketball- und Tennisplatz beherbergt. Auf diesem Deck gibt es keine Kabinen.

Das Abendprogramm auf den Schiffen der MSC Kreuzfahrtflotte birgt vielfältige Unterhaltung.

Hierbei gibt es nur eine formelle Abendveranstaltung: den Gala-Abend, bei dem die Schiffsoffiziere auch mal die Damen zum Tanz bitten. An den anderen Abenden herrscht keine festgelegte Kleiderordnung, es werden lediglich Farbempfehlungen für die jeweiligen Themenabende ausgesprochen (zum Beispiel weiße Kleidung für die „White-Party“). Sehr beliebt sind auch die Quizshows oder der Tanzwettbewerb „Stardust“, bei dem jeweils ein Profi mit einem Gast zusammen ein Tanzpaar bildet.

Die MSC Musica hat zwei Show Lounges die mit eigener Bühne und Tanzfläche aufwarten. Die kleinere „Crystal Lounge“ im Kabarett-Stil liegt achtern auf Deck 7 und bietet 336 Sitzplätze. Hier finden hauptsächlich Live Shows statt und Auftritte von Live Bands, zu deren Musik Sie tanzen können. Die „Il Tucano“ Lounge auf Deck 6 hat 477 Sitzplätze. Auf ihrem Programm stehen Tanzunterricht, Bingo, Spielshows mit Publikumsbeteiligung und Karaoke. Ihre Farbe ist purpurn. Von der „Il Tucano Lounge“ kommen Sie bequem in das „Sanremo Casino“ genau ein Deck höher.

Das Casino in den Farben hellbraun, orange und gelb hat eine Fläche von 630 qm und nimmt bis zu 222 Gäste auf. Sie finden hier die üblichen Spiele wie Roulette, Black Jack und Poker. Auch die Spielautomaten fehlen nicht, sie sind in ausreichender Anzahl an den Wänden vorhanden. Hinter dem Casino liegt ein kleiner gemütlicher Kartenraum mit 28 goldgelben Cocktailsesseln, die in Vierergruppen um kleine runde Tische angeordnet sind. Wenn Sie es noch ruhiger mögen, gehen Sie in die benachbarte Bibliothek. Neben Lesevergnügen bietet sie auch Brettspiele.

Für Nachtschwärmer legt ab 23:00 Uhr der DJ im modernen, silberglänzenden Nachtklub „Q 32“ auf Deck 14 auf.

Der Höhepunkt ist jedoch der beeindruckende Designer-Theatersaal des „Teatro la Scala“, in dem Sie eine internationale Besetzung von Sängern, Tänzern und Akrobaten mit einer glitzernden Welt aus Fantasie und Spannung verzaubert. Das Theater ist in Karminrot und Gold gehalten, es zieht sich über drei Decks in die Höhe und bietet Platz für 1240 Besucher. Jeden Abend werden hier zwei Shows im Broadway-Stil aufgeführt, um 19:15 Uhr und um 21:15 Uhr. Die Shows sind im Reisepreis inbegriffen, trotzdem müssen Sie sich vorher einen Sitzplatz reservieren lassen.

Vor kurzem testeten wir die MSC Musica auf ihrer siebentägigen Ostsee-Rundfahrt mit den Häfen Kiel - Kopenhagen - Stockholm - Tallinn - St. Petersburg - Kiel. Mit dem Check-in und Check-out waren wir zufrieden. Das Personal war hilfsbereit und freundlich, Borddurchsagen erfolgen in mehreren Sprachen.

Kabine

Die Kabine lag auf Deck 9, es war eine Fantastica Kabine mit Balkon. Natürlich kann die Kabine ihre elf Jahre nicht verstecken, trotzdem waren wir zufrieden. Das Kabinenpersonal war topp. Immer sauber und aufgeräumt. Der Balkon ist natürlich das Highlight.

Crew

Die Crew hat uns positiv beeindruckt. Allein die Fotografen empfanden wir als aufdringlich, aber sie gehören als Konzessionäre auch nicht zur eigentlichen Crew. Wir hatten einen freundlichen und flexiblen Kellner - zum Beispiel fand er an einem Abend einen Wein für uns, der nicht auf dem Menü stand. Das Kabinenpersonal war erste Klasse und an der Rezeption gab es eine deutschsprachige Hotelfachkraft.

Gastronomie

Hier gab es einige Abstriche. Auch unsere erstklassige Bedienung konnte nicht über Unausgewogenheiten hinweghelfen, wie zum Beispiel einen zerkochter Hauptgang nach einer hervorragenden Vorspeise. Es ist zweifellos keine leichte Aufgabe, ein mehrgängiges Menü für 1430 Gäste gleichzeitig auf den Punkt genau zuzubereiten, aber hier gibt es noch Verbesserungsbedarf. Wir müssen fairerweise dazu sagen, dass wir Hobbyköche sind und auch bei unserem Stammitaliener nur ausgewählte Gerichte bestellen.

Eine Empfehlung bekommt aber das Kaito Sushi Restaurant. Die Köche dort arbeiten zu Recht in einem Gourmet-Restaurant.

Freizeitangebot

Das Schiff heißt Musica und Musik ist auf dem Schiff allgegenwärtig. Die Shows im Theater sollte man wirklich nicht verpassen, denn sie sind erstklassig und ziehen viele Besucher an. In den Bars spielen Live-Bands verschiedener Stilrichtungen. Die Qualität hat uns durchweg gefallen.

Das Pool Deck ist eine Augenweide für sich so wie auch das Spa. Trotz des warmen Wetters testeten wir das Türkische Bad, dessen Besuch wir sehr empfehlen genauso wie eine entspannende Massage von fachkundiger Hand.

Das Fitnessstudio ist auf anderen Schiffen größer, aber für eine einwöchige Reise hat es uns ausgereicht, um nicht außer Form zu kommen.

Normalerweise organisieren wir unsere Landausflüge gerne selber, aber für Sankt Petersburg haben wir dann doch eine Tour gebucht. Zum einen benötigt man ein Visum, zum anderen mangelte es uns an entsprechenden Sprachkenntnissen. Der Ausflug hat dann aber alle Erwartungen übertroffen. Wir empfehlen, auf jeden Fall eine Ganztagestour zu buchen, damit Sie auch genug Zeit für diese prunkvolle Stadt haben.

Fazit

Kein junges, aber dafür sehr gepflegtes Schiff mit einer freundlichen Besatzung. Professionelles Entertainment und eine einmalige Hafenfolge. Wir empfehlen die MSC Musica gerne weiter.

Payback Punkte sammeln

  • Beratung per Mail und Telefon
  • Tausende zufriedene Kreuzfahrt Kunden
  • Kreuzfahrten mit weltweiten Angeboten
  • Immer günstige Preise und Sonderangebote

Kontakt